Was ist Gluten und wieso ist es nicht in unseren Riegeln?

slide

Was ist Gluten und wieso ist es nicht in unseren Riegeln?

Heutzutage kann man praktisch kein Magazin mehr öffnen, ohne etwas über Gluten zu lesen. Doch was genau hat es mit diesem neusten Trendthema in Sachen Ernährung eigentlich genau auf sich? Und wieso findet ihr in unseren Riegeln kein Gluten? Das erklären wir euch alles heute und hier:

Was ist Gluten?
Gluten ist ein Mix aus verschiedenen Proteinen, die in den Samen von diversen Getreidearten vorkommen. Sie sind für die „Klebrigkeit“ verantwortlich, zum Beispiel wenn man glutenhaltiges Mehl mit Wasser mischt und natürlich dafür, dass das Brot beim Backen so schön aufgeht.

Wo ist Gluten drin?
Die besonders glutenhaltigen Getreidesorten sind vornehmlich Weizen, Hartweizen und Dinkel. Sorten mit wenig Gluten sind Roggen, Hafer und Gerste. Glutenfrei sind unter anderem Mais, Reis, Hirse, Quinoa und Buchweizen.

Wieso verursacht Gluten Probleme?
Das „Problem“ mit Gluten, wenn man es denn so nennen will, ist, dass wir durch Fertig- und Fastfoodprodukte zu viel davon zu uns nehmen. Die Gluten-Sensitivität, über die dieser Tage so viel geschrieben wird, ist ein Resultat dieser Übersättigung. Viele Menschen fühlen sich nach dem Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln anschliessend schlapp und müde.

Ob diese Symptome durch das Gluten selbst oder verschiedene Zuckerbausteine im Getreide verursacht werden, ist laut dem neusten Stand der Forschung noch offen. Menschen mit Zölliakie hingegen, leiden unter einer nachgewiesenen Glutenunverträglichkeit. Es reizt die Darmschleimhaut und führt zu oft gravierenden Folgen.

Glutenfreie Alternativen
Was wir alle auf jedenfall tun können, ist, uns ausgeglichener zu ernähren. Weniger Fertigprodukte, mehr selberkochen. Mehr Gemüse und Hülsenfrüchte, weniger Backprodukte. Genau aus diesem Grund haben wir alle unsere Taste of Nature Riegel ohne glutenhaltige Zutaten formuliert – für den bewussten Genuss ohne Gluten.